Aktuelles

Empfehlungen für die Arbeitsgestaltung an heißen Sommertagen


Endlich ist er da, der Sommer. Die Sonne lacht, die Aktivitäten werden ins Freie verlagert, der Urlaub steht vor der Tür. An den Arbeitsplätzen gilt es nun, Abkühlung zu schaffen und Überwärmung vorzubeugen, da es bei Raumtemperaturen über +26 °C unter bestimmten Umständen zu Kreislaufbelastungen und anderen gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen kann.

Abkühlung und Schutz vor Überwärmung – was können Sie tun?

  • ausreichend trinken: Am besten Wasser, Saftschorle oder Tee. Eiskalte oder alkoholische Getränke lieber meiden. Kaffee nicht im Übermaß.
  • bewusst essen: Obst, Gemüse, mehrere kleine Portionen
  • richtig kleiden: lockere, luftdurchlässige Kleidung, leichte Schuhe
  • vor der Sonne schützen: Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenhut, im Büro: Sonnenschutzvorrichtungen (Rollos und Markisen) anbringen
  • für Abkühlung sorgen: Räume gut lüften (am besten früh morgens), öfters kühles Wasser über die Handgelenke laufen lassen. Vorsicht mit Klimaanlagen und Ventilatoren: nicht zu kalt einstellen, Zugluft vermeiden
  • Arbeitszeit gestalten: Gleitzeit nutzen, schwere Arbeiten frühmorgens oder spätnachmittags verrichten, häufige kleine Pausen einlegen und die im Schatten / an kühleren Orten verbringen
  • Rücksicht nehmen: auf Schwangere /Stillende, Mitarbeiter an Steharbeitsplätzen, Kollegen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen
  • Endlich Urlaub: Bei Fragen zur Ausstattung Ihrer Reiseapotheke, erforderlichen Impfungen und geeigneter Verhaltensmaßnahmen am Urlaubsort berät Sie Ihr Betriebsarzt gern!